Wo leben Eisbären?

Eisbären sind die zweitgrößten Landraubtiere und leben in der Polarregion rund um den Nordpol. Die noch etwa 25.000 existierenden Tiere kommen hauptsächlich in Kanada, Russland, Norwegen, Grönland und Alaska vor. Das bis zu 300 Kilogramm schwere Säugetier geht zum Wintereinbruch auf Wanderschaft und legt dabei sehr große Strecken zurück. Die meisten Tiere beschränken sich aber auf einen kleineren Lebensraum, den sie nie verlassen.

Eisbären in der Arktis
Eisbären in der Arktis
Foto: © outdoorsman (bigstockphoto)

Aufgrund ihres dichten und wasserabweisenden Fells sind die Eisbären optimal den arktischen Temperaturen angepasst. Sie halten sich vorwiegend auf den küstennahen Packeisschichten auf, um dort Robben, Walrosse und Fische zu jagen. Der Eisbär ist zwar ein hervorragender Schwimmer, jagt aber ausschließlich an Land. Im Wasser sind Ihm Robben in Sachen Schnelligkeit weit überlegen.

Die 2 bis 3 Meter großen Eisbären sind Einzelgänger, wobei ihre Jagdgebiete dennoch dicht beieinander liegen. Allerdings schrumpft aufgrund der Klimaerwärmung der Lebensraum der Eisbären leider stetig. Dies hat zur Folge, dass immer weniger Beute gefangen werden kann und der Eisbär vom Aussterben bedroht ist.


Antwort vom - Kategorien: Biologie, Tiere, Lebensraum, Eisbären

Anzeige

Auch interessant